PostGIS 3.5 Cheatsheet

Neu in dieser Version 1Verbessert in dieser Version 2   Aggregat agg    Funktion des Fensters W   Erfordert GEOS (3.9,3.10,3.11,3.12) oder höher g3.9 g3.11 g3.122.5/3D-Unterstützung 3d   SQL-MMmm   Unterstützt Geographie G
PostgreSQL und PostGIS Datentypen - Geometry/Geography/Box
box2d    Der Typ, der einen 2-dimensionalen Begrenzungsrahmen darstellt.
box3d    Der Typ, der einen 3-dimensionalen Begrenzungsrahmen darstellt.
geometry    Der geographische Datentyp "Geography" wird zur Abbildung eines Geoobjektes im geographischen Kugelkoordinatensystem verwendet.
geometry_dump    Ein zusammengesetzter Typ, der zur Beschreibung der Teile einer komplexen Geometrie verwendet wird.
geography    Der Typ, der räumliche Merkmale mit geodätischen (ellipsoidischen) Koordinatensystemen darstellt.

Geometrische Managementfunktionen
AddGeometryColumn  3d    Entfernt eine Geometriespalte aus einer räumlichen Tabelle.
  1. table_name, column_name, srid, type, dimension, use_typmod=true
  2. schema_name, table_name, column_name, srid, type, dimension, use_typmod=true
  3. catalog_name, schema_name, table_name, column_name, srid, type, dimension, use_typmod=true
DropGeometryColumn  3d    Entfernt eine Geometriespalte aus einer räumlichen Tabelle.
  1. table_name, column_name
  2. schema_name, table_name, column_name
  3. catalog_name, schema_name, table_name, column_name
DropGeometryTable    Löscht eine Tabelle und alle Referenzen in dem geometry_columns View.
  1. table_name
  2. schema_name, table_name
  3. catalog_name, schema_name, table_name
Find_SRID (a_schema_name, a_table_name, a_geomfield_name)    Gibt die für eine Geometriespalte definierte SRID zurück.
Populate_Geometry_Columns    Stellt sicher, dass Geometriespalten mit Typmodifikatoren definiert sind oder geeignete räumliche Beschränkungen haben.
  1. use_typmod=true
  2. relation_oid, use_typmod=true
UpdateGeometrySRID  3d    Aktualisiert die SRID aller Features in einer Geometriespalte und die Metadaten der Tabelle.
  1. table_name, column_name, srid
  2. schema_name, table_name, column_name, srid
  3. catalog_name, schema_name, table_name, column_name, srid

Geometrische Konstruktoren
ST_Collect  3d    Erzeugt eine GeometryCollection oder Multi*-Geometrie aus einer Reihe von Geometrien.
  1. g1, g2
  2. g1_array
  3. g1field agg
ST_LineFromMultiPoint  3d (aMultiPoint)    Erzeugt einen LineString aus einer MultiPoint Geometrie.
ST_MakeEnvelope (xmin, ymin, xmax, ymax, srid=unknown)    Erzeugt ein rechteckiges Polygon aus den gegebenen Minimum- und Maximumwerten. Die Eingabewerte müssen in dem Koordinatenreferenzsystem sein, welches durch die SRID angegeben wird.
ST_MakeLine  3d    Erzeugt einen Linienzug aus einer Punkt-, Mehrfachpunkt- oder Liniengeometrie.
  1. geom1, geom2
  2. geoms_array
  3. geoms agg
ST_MakePoint  3d    Erzeugt eine 2D-, 3DZ- oder 4D-Punktgeometrie.
  1. x, y
  2. x, y, z
  3. x, y, z, m
ST_MakePointM (x, y, m)    Erzeugt einen Punkt mit x, y und measure/Kilometrierungs Koordinaten.
ST_MakePolygon  3d    Erzeugt ein Polygon aus einer Schale und einer optionalen Liste von Löchern.
  1. linestring
  2. outerlinestring, interiorlinestrings
ST_Point  mm    Erzeugt einen Punkt mit X-, Y- und SRID-Werten.
  1. x, y
  2. x, y, srid=unknown
ST_PointZ (x, y, z, srid=unknown)    Erzeugt einen Punkt mit X-, Y-, Z- und SRID-Werten.
ST_PointM (x, y, m, srid=unknown)    Erzeugt einen Punkt mit den Werten X, Y, M und SRID.
ST_PointZM (x, y, z, m, srid=unknown)    Erzeugt einen Punkt mit den Werten X, Y, Z, M und SRID.
ST_Polygon  mm  3d (lineString, srid)    Erzeugt ein Polygon aus einem LineString mit einem angegebenen SRID.
ST_TileEnvelope (tileZoom, tileX, tileY, bounds=SRID=3857;LINESTRING(-20037508.342789 -20037508.342789,20037508.342789 20037508.342789), margin=0.0)    Erzeugt ein rechteckiges Polygon in Web Mercator (SRID:3857) unter Verwendung des XYZ-Kachelsystems.
ST_HexagonGrid (size, bounds)    Gibt eine Menge von Sechsecken und Zellindizes zurück, die die Grenzen des Arguments Geometrie vollständig abdecken.
ST_Hexagon (size, cell_i, cell_j, origin)    Liefert ein einzelnes Sechseck unter Verwendung der angegebenen Kantengröße und Zellkoordinate innerhalb des Sechseck-Gitterraums.
ST_SquareGrid (size, bounds)    Gibt eine Menge von Gitterquadraten und Zellindizes zurück, die die Grenzen des Arguments Geometrie vollständig abdecken.
ST_Square (size, cell_i, cell_j, origin)    Gibt ein einzelnes Quadrat mit der angegebenen Kantengröße und Zellkoordinate innerhalb des quadratischen Gitterraums zurück.
ST_Letters ( letters, font)    Gibt die eingegebenen Buchstaben als Geometrie mit einer Standardstartposition am Ursprung und einer Standardtexthöhe von 100 zurück.

Geometrische Zugriffsfunktionen
GeometryType  3d (geomA)    Gibt den Geometrietyp des ST_Geometry Wertes zurück.
ST_Boundary  mm  3d (geomA)    Gibt die abgeschlossene Hülle aus der kombinierten Begrenzung der Geometrie zurück.
ST_BoundingDiagonal  3d (geom, fits=false)    Gibt die Diagonale des Umgebungsdreiecks der angegebenen Geometrie zurück.
ST_CoordDim  mm  3d (geomA)    Gibt die Dimension der Koordinaten für den Wert von ST_Geometry zurück.
ST_Dimension  mm (g)    Gibt die Dimension der Koordinaten für den Wert von ST_Geometry zurück.
ST_Dump  3d (g1)    Gibt einen Satz von geometry_dump Zeilen für die Komponenten einer Geometrie zurück.
ST_DumpPoints  3d (geom)    Gibt eine Zusammenfassung des Inhalts einer Geometrie wieder.
ST_DumpSegments  3d (geom)    Gibt eine Zusammenfassung des Inhalts einer Geometrie wieder.
ST_DumpRings  3d (a_polygon)    Gibt einen Satz von geometry_dump Zeilen für die äußeren und inneren Ringe eines Polygons zurück.
ST_EndPoint  mm  3d (g)    Gibt die Anzahl der Stützpunkte eines ST_LineString oder eines ST_CircularString zurück.
ST_Envelope  mm (g1)    Gibt eine Geometrie in doppelter Genauigkeit (float8) zurück, welche das Umgebungsrechteck der beigestellten Geometrie darstellt.
ST_ExteriorRing  mm  3d (a_polygon)    Gibt die Anzahl der inneren Ringe einer Polygongeometrie aus.
ST_GeometryN  mm  3d (geomA, n)    Gibt den Geometrietyp des ST_Geometry Wertes zurück.
ST_GeometryType  mm  3d (g1)    Gibt den Geometrietyp des ST_Geometry Wertes zurück.
ST_HasArc  3d (geomA)    Prüft, ob eine Geometrie einen Kreisbogen enthält
ST_InteriorRingN  mm  3d (a_polygon, n)    Gibt die Anzahl der inneren Ringe einer Polygongeometrie aus.
ST_NumCurves  mm  3d (a_compoundcurve)    Return the number of component curves in a CompoundCurve.
ST_CurveN  mm  3d (a_compoundcurve, index)    Returns the Nth component curve geometry of a CompoundCurve.
ST_IsClosed  mm  3d (g)    Gibt den Wert TRUE zurück, wenn die Anfangs- und Endpunkte des LINESTRING's zusammenfallen. Bei polyedrischen Oberflächen, wenn sie geschlossen (volumetrisch) sind.
ST_IsCollection  3d (g)    Gibt den Wert TRUE zurück, falls es sich bei der Geometrie um eine leere GeometryCollection, Polygon, Point etc. handelt.
ST_IsEmpty  mm (geomA)    Prüft, ob eine Geometrie leer ist.
ST_IsPolygonCCW  3d (geom)    Gibt TRUE zurück, wenn alle äußeren Ringe gegen den Uhrzeigersinn orientiert sind und alle inneren Ringe im Uhrzeigersinn ausgerichtet sind.
ST_IsPolygonCW  3d (geom)    Gibt den Wert TRUE zurück, wenn alle äußeren Ringe im Uhrzeigersinn und alle inneren Ringe gegen den Uhrzeigersinn ausgerichtet sind.
ST_IsRing  mm (g)    Prüft, ob ein LineString geschlossen und einfach ist.
ST_IsSimple  mm  3d (geomA)    Gibt den Wert (TRUE) zurück, wenn die Geometrie keine irregulären Stellen, wie Selbstüberschneidungen oder Selbstberührungen, aufweist.
ST_M  mm  3d (a_point)    Gibt die M-Koordinate eines Punktes zurück.
ST_MemSize  3d (geomA)    Gibt den Geometrietyp des ST_Geometry Wertes zurück.
ST_NDims  3d (g1)    Gibt die Dimension der Koordinaten für den Wert von ST_Geometry zurück.
ST_NPoints  3d (g1)    Gibt die Anzahl der Punkte (Knoten) einer Geometrie zurück.
ST_NRings  3d (geomA)    Gibt die Anzahl der inneren Ringe einer Polygongeometrie aus.
ST_NumGeometries  mm  3d (geom)    Gibt die Anzahl der Punkte einer Geometrie zurück. Funktioniert für alle Geometrien.
ST_NumInteriorRings  mm (a_polygon)    Gibt die Anzahl der inneren Ringe einer Polygongeometrie aus.
ST_NumInteriorRing (a_polygon)    Gibt die Anzahl der inneren Ringe eines Polygons in der Geometrie aus. Ist ein Synonym für ST_NumInteriorRings.
ST_NumPatches  mm  3d (g1)    Gibt die Anzahl der Maschen einer polyedrischen Oberfläche aus. Gibt NULL zurück, wenn es sich nicht um polyedrische Geometrien handelt.
ST_NumPoints  mm (g1)    Gibt die Anzahl der Stützpunkte eines ST_LineString oder eines ST_CircularString zurück.
ST_PatchN  mm  3d (geomA, n)    Gibt den Geometrietyp des ST_Geometry Wertes zurück.
ST_PointN  mm  3d (a_linestring, n)    Gibt die Anzahl der Stützpunkte eines ST_LineString oder eines ST_CircularString zurück.
ST_Points  3d (geom)    Gibt einen MultiPoint zurück, welcher alle Koordinaten einer Geometrie enthält.
ST_StartPoint  mm  3d (geomA)    Gibt den ersten Punkt eines LineString zurück.
ST_Summary  G    Gibt eine Zusammenfassung des Inhalts einer Geometrie wieder.
  1. g
  2. g
ST_X  mm  3d (a_point)    Gibt die X-Koordinate eines Punktes zurück.
ST_Y  mm  3d (a_point)    Gibt die Y-Koordinate eines Punktes zurück.
ST_Z  mm  3d (a_point)    Gibt die Z-Koordinate eines Punktes zurück.
ST_Zmflag  3d (geomA)    Gibt die Dimension der Koordinaten von ST_Geometry zurück.
ST_HasZ  1  3d (geom)    Prüft, ob eine Geometrie eine Z-Dimension hat.
ST_HasM  1  3d (geom)    Prüft, ob eine Geometrie eine M-Dimension (Maß) hat.

Geometrische Editoren
ST_AddPoint  3d    Fügt einem Linienzug einen Punkt hinzu.
  1. linestring, point
  2. linestring, point, position = -1
ST_CollectionExtract    Gibt bei einer Geometriesammlung eine Multi-Geometrie zurück, die nur Elemente eines bestimmten Typs enthält.
  1. collection
  2. collection, type
ST_CollectionHomogenize (collection)    Gibt die einfachste Darstellung einer Geometriesammlung zurück.
ST_CurveToLine  mm  3d (curveGeom, tolerance, tolerance_type, flags)    Konvertiert eine Geometrie mit Kurven in eine lineare Geometrie.
ST_Scroll  3d (linestring, point)    Startpunkt eines geschlossenen LineStrings ändern.
ST_FlipCoordinates  3d (geom)    Gibt eine Version einer Geometrie mit gespiegelter X- und Y-Achse zurück.
ST_Force2D  3d (geomA)    Die Geometrien in einen "2-dimensionalen Modus" zwingen.
ST_Force3D  3d (geomA, Zvalue = 0.0)    Zwingt die Geometrien in einen XYZ Modus. Dies ist ein Alias für ST_Force3DZ.
ST_Force3DZ  3d (geomA, Zvalue = 0.0)    Zwingt die Geometrien in einen XYZ Modus.
ST_Force3DM (geomA, Mvalue = 0.0)    Zwingt die Geometrien in einen XYM Modus.
ST_Force4D  3d (geomA, Zvalue = 0.0, Mvalue = 0.0)    Zwingt die Geometrien in einen XYZM Modus.
ST_ForceCollection  3d (geomA)    Wandelt eine Geometrie in eine GEOMETRYCOLLECTION um.
ST_ForceCurve  3d (g)    Wandelt einen geometrischen in einen Kurven Datentyp um, soweit anwendbar.
ST_ForcePolygonCCW  3d (geom)    Richtet alle äußeren Ringe gegen den Uhrzeigersinn und alle inneren Ringe mit dem Uhrzeigersinn aus.
ST_ForcePolygonCW  3d (geom)    Richtet alle äußeren Ringe im Uhrzeigersinn und alle inneren Ringe gegen den Uhrzeigersinn aus.
ST_ForceSFS  3d    Erzwingt, dass Geometrien nur vom Typ SFS 1.1 sind.
  1. geomA
  2. geomA, version
ST_ForceRHR  3d (g)    Orientiert die Knoten in einem Polygon so, dass sie der Drei-Finger-Regel folgen.
ST_LineExtend (line, distance_forward, distance_backward=0.0)    Gibt eine Linie zurück, die um die angegebenen Abstände vorwärts und rückwärts verlängert wurde.
ST_LineToCurve  3d (geomANoncircular)    Konvertiert eine lineare Geometrie in eine gekrümmte Geometrie.
ST_Multi (geom)    Gibt die Geometrie als MULTI* Geometrie zurück.
ST_Normalize (geom)    Gibt die Geometrie in Normalform zurück.
ST_Project  G    Gibt einen Punkt zurück, der von einem Startpunkt um eine bestimmte Entfernung und Peilung (Azimut) projiziert wird.
  1. g1, distance, azimuth
  2. g1, g2, distance
  3. g1, distance, azimuth
  4. g1, g2, distance
ST_QuantizeCoordinates (g, prec_x, prec_y, prec_z, prec_m)    Setzt die niedrigwertigsten Bits der Koordinaten auf Null
ST_RemovePoint  3d (linestring, offset)    Einen Punkt aus einem Linienzug entfernen.
ST_RemoveRepeatedPoints  3d (geom, tolerance)    Gibt eine Version einer Geometrie zurück, bei der doppelte Punkte entfernt wurden.
ST_Reverse  3d (g1)    Gibt die Geometrie in umgekehrter Knotenreihenfolge zurück.
ST_Segmentize  G    Gibt eine geänderte Geometrie/Geografie zurück, bei der kein Segment länger als eine bestimmte Entfernung ist.
  1. geom, max_segment_length
  2. geog, max_segment_length
ST_SetPoint  3d (linestring, zerobasedposition, point)    Einen Punkt eines Linienzuges durch einen gegebenen Punkt ersetzen.
ST_ShiftLongitude  3d (geom)    Verschiebt die Längenkoordinaten einer Geometrie zwischen -180..180 und 0..360.
ST_WrapX  3d (geom, wrap, move)    Versammelt eine Geometrie um einen X-Wert
ST_SnapToGrid  3d    Fängt alle Punkte der Eingabegeometrie auf einem regelmäßigen Gitter.
  1. geomA, originX, originY, sizeX, sizeY
  2. geomA, sizeX, sizeY
  3. geomA, size
  4. geomA, pointOrigin, sizeX, sizeY, sizeZ, sizeM
ST_Snap (input, reference, tolerance)    Fängt die Segmente und Knoten einer Eingabegeometrie an den Knoten einer Referenzgeometrie.
ST_SwapOrdinates  3d (geom, ords)    Gibt eine Version der Ausgangsgeometrie zurück, in der die angegebenen Ordinatenwerte ausgetauscht werden.

Geometrievalidierung
ST_IsValid  mm    Prüft, ob eine Geometrie in 2D wohlgeformt ist.
  1. g
  2. g, flags
ST_IsValidDetail (geom, flags)    Gibt eine Zeile valid_detail zurück, die angibt, ob eine Geometrie gültig ist oder, falls nicht, einen Grund und einen Ort.
ST_IsValidReason    Gibt einen Text zurück, der angibt, ob eine Geometrie gültig ist, oder einen Grund für die Ungültigkeit.
  1. geomA
  2. geomA, flags
ST_MakeValid  3d    Versucht, eine ungültige Geometrie gültig zu machen, ohne dass Scheitelpunkte verloren gehen.
  1. input
  2. input, params

Funktionen des räumlichen Bezugssystems
ST_InverseTransformPipeline (geom, pipeline, to_srid)    Rückgabe einer neuen Geometrie mit in ein anderes räumliches Bezugssystem transformierten Koordinaten unter Verwendung der Umkehrung einer definierten Koordinatentransformationspipeline.
ST_SetSRID (geom, srid)    Legen Sie den SRID für eine Geometrie fest.
ST_SRID  mm (g1)    Gibt die Raumbezugskennung für eine Geometrie zurück.
ST_Transform  mm    Rückgabe einer neuen Geometrie mit in ein anderes räumliches Bezugssystem transformierten Koordinaten.
  1. g1, srid
  2. geom, to_proj
  3. geom, from_proj, to_proj
  4. geom, from_proj, to_srid
ST_TransformPipeline (g1, pipeline, to_srid)    Rückgabe einer neuen Geometrie mit in ein anderes räumliches Bezugssystem transformierten Koordinaten unter Verwendung einer definierten Koordinatentransformationspipeline.
postgis_srs_codes (auth_name)    Gibt die Liste der SRS-Codes zurück, die mit der angegebenen Behörde verbunden sind.
postgis_srs (auth_name, auth_srid)    Rückgabe eines Metadatensatzes für die angefragte Behörde und srid.
postgis_srs_all ()    Gibt Metadatensätze für jedes räumliche Bezugssystem in der zugrunde liegenden Proj-Datenbank zurück.
postgis_srs_search (bounds, auth_name=EPSG)    Gibt Metadatensätze für projizierte Koordinatensysteme zurück, die Nutzungsbereiche haben, die den Parameter bounds vollständig enthalten.

Geometrische Konstruktoren
ST_BdPolyFromText (WKT, srid)    Konstruiert ein Polygon aus einer beliebigen Ansammlung von geschlossenen Linienzügen, welche als MultiLineString in der Well-Known Text Darstellung vorliegen müssen.
ST_BdMPolyFromText (WKT, srid)    Konstruiert ein MultiPolygon aus einer beliebigen Ansammlung von geschlossenen Linienzügen, welche als MultiLineString in der Well-Known Text Darstellung vorliegen müssen.
ST_GeogFromText  G (EWKT)    Gibt einen geographischen Datentyp aus einer Well-known-Text (WKT), oder einer erweiterten WKT (EWKT), Darstellung zurück.
ST_GeographyFromText  G (EWKT)    Gibt einen geographischen Datentyp aus einer Well-known-Text (WKT), oder einer erweiterten WKT (EWKT), Darstellung zurück.
ST_GeomCollFromText  mm    Erzeugt eine Sammelgeometrie mit der gegebenen SRID aus einer WKT-Kollektion. Wenn keine SRID angegeben ist, wird diese standardmäßig auf 0 gesetzt.
  1. WKT, srid
  2. WKT
ST_GeomFromEWKT  3d (EWKT)    Gibt einen spezifizierten ST_Geometry-Wert von einer erweiterten Well-known-Text Darstellung (EWKT) zurück.
ST_GeomFromMARC21 (marcxml)    Nimmt MARC21/XML-Geodaten als Eingabe und gibt ein PostGIS-Geometrieobjekt zurück.
ST_GeometryFromText  mm    Gibt einen spezifizierten ST_Geometry-Wert von einer Well-known-Text Darstellung (WKT) zurück. Die Bezeichnung ist ein Alias für ST_GeomFromText
  1. WKT
  2. WKT, srid
ST_GeomFromText  mm    Gibt einen spezifizierten ST_Geometry Wert aus einer Well-known-Text Darstellung (WKT) zurück.
  1. WKT
  2. WKT, srid
ST_LineFromText  mm    Erzeugt eine Geometrie aus einer WKT Darstellung mit der angegebenen SRID. Wenn keine SRID angegeben wird, wird diese standardmäßig auf 0 gesetzt.
  1. WKT
  2. WKT, srid
ST_MLineFromText  mm    Liest einen festgelegten ST_MultiLineString Wert von einer WKT-Darstellung aus.
  1. WKT, srid
  2. WKT
ST_MPointFromText  mm    Erzeugt eine Geometrie aus WKT mit der angegebenen SRID. Wenn keine SRID angegeben wird, wird diese standardmäßig auf 0 gesetzt.
  1. WKT, srid
  2. WKT
ST_MPolyFromText  mm    Erzeugt eine MultiPolygon Geometrie aus WKT mit der angegebenen SRID. Wenn SRID nicht angegeben ist, wird sie standardmäßig auf 0 gesetzt.
  1. WKT, srid
  2. WKT
ST_PointFromText  mm    Erzeugt eine Punktgeometrie mit gegebener SRID von WKT. Wenn SRID nicht angegeben ist, wird sie standardmäßig auf 0 gesetzt.
  1. WKT
  2. WKT, srid
ST_PolygonFromText  mm    Erzeugt eine Geometrie aus WKT mit der angegebenen SRID. Wenn keine SRID angegeben wird, wird diese standardmäßig auf 0 gesetzt.
  1. WKT
  2. WKT, srid
ST_WKTToSQL  mm (WKT)    Gibt einen spezifizierten ST_Geometry-Wert von einer Well-known-Text Darstellung (WKT) zurück. Die Bezeichnung ist ein Alias für ST_GeomFromText
ST_GeogFromWKB  G (wkb)    Erzeugt ein geographisches Objekt aus der Well-known-Binary (WKB) oder der erweiterten Well-known-Binary (EWKB) Darstellung.
ST_GeomFromEWKB  3d (EWKB)    Gibt einen geometrischen Datentyp (ST_Geometry) aus einer Well-known-Binary (WKB) Darstellung zurück.
ST_GeomFromWKB  mm    Erzeugt ein geometrisches Objekt aus der Well-known-Binary (WKB) Darstellung und einer optionalen SRID.
  1. geom
  2. geom, srid
ST_LineFromWKB  mm    Erzeugt einen LINESTRING mit gegebener SRID aus einer WKB-Darstellung
  1. WKB
  2. WKB, srid
ST_LinestringFromWKB  mm    Erzeugt eine Geometrie mit gegebener SRID aus einer WKB-Darstellung.
  1. WKB
  2. WKB, srid
ST_PointFromWKB  mm  3d    Erzeugt eine Geometrie mit gegebener SRID von WKB.
  1. geom
  2. geom, srid
ST_WKBToSQL  mm (WKB)    Gibt einen geometrischen Datentyp (ST_Geometry) aus einer Well-known-Binary (WKB) Darstellung zurück. Ein Synonym für ST_GeomFromWKB, welches jedoch keine SRID annimmt
ST_Box2dFromGeoHash (geohash, precision=full_precision_of_geohash)    Gibt die BOX2D einer GeoHash Zeichenkette zurück.
ST_GeomFromGeoHash (geohash, precision=full_precision_of_geohash)    Gibt die Geometrie einer GeoHash Zeichenfolge zurück.
ST_GeomFromGML  3d    Nimmt als Eingabe eine GML-Darstellung der Geometrie und gibt ein geometrisches PostGIS-Objekt aus.
  1. geomgml
  2. geomgml, srid
ST_GeomFromGeoJSON  3d    Nimmt als Eingabe eine GeoJSON-Darstellung der Geometrie und gibt ein geometrisches PostGIS-Objekt aus.
  1. geomjson
  2. geomjson
  3. geomjson
ST_GeomFromKML  3d (geomkml)    Nimmt als Eingabe eine KML-Darstellung der Geometrie und gibt ein geometrisches PostGIS-Objekt aus.
ST_GeomFromTWKB (twkb)    Erzeugt eine Geometrie aus einer TWKB ("Tiny Well-Known Binary") Darstellung.
ST_GMLToSQL  mm    Gibt einen spezifizierten ST_Geometry Wert aus einer GML-Darstellung zurück. Dies ist ein Aliasname für ST_GeomFromGML
  1. geomgml
  2. geomgml, srid
ST_LineFromEncodedPolyline (polyline, precision=5)    Erzeugt einen LineString aus einem codierten Linienzug.
ST_PointFromGeoHash (geohash, precision=full_precision_of_geohash)    Gibt einen Punkt von einer GeoHash Zeichenfolge zurück.
ST_FromFlatGeobufToTable (schemaname, tablename, FlatGeobuf input data)    Erstellt eine Tabelle auf der Grundlage der Struktur der FlatGeobuf-Daten.
ST_FromFlatGeobuf (Table reference, FlatGeobuf input data)    Liest FlatGeobuf-Daten.

Geometrieausgabe
ST_AsEWKT  G  3d    Gibt die Well-known-Text(WKT) Darstellung der Geometrie mit den SRID-Metadaten zurück.
  1. g1
  2. g1, maxdecimaldigits=15
  3. g1
  4. g1, maxdecimaldigits=15
ST_AsText  mm  G    Gibt die Well-known-Text(WKT) Darstellung der Geometrie/Geographie ohne die SRID Metadaten zurück.
  1. g1
  2. g1, maxdecimaldigits = 15
  3. g1
  4. g1, maxdecimaldigits = 15
ST_AsBinary  mm  G  3d    Rückgabe der OGC/ISO Well-Known Binary (WKB)-Darstellung der Geometrie/Geografie ohne SRID-Metadaten.
  1. g1
  2. g1, NDR_or_XDR
  3. g1
  4. g1, NDR_or_XDR
ST_AsEWKB  3d    Rückgabe der Extended Well-Known Binary (EWKB) Darstellung der Geometrie mit SRID-Metadaten.
  1. g1
  2. g1, NDR_or_XDR
ST_AsHEXEWKB  3d    Gibt eine Geometrie im HEXEWKB Format (als Text) aus; verwendet entweder die Little-Endian (NDR) oder die Big-Endian (XDR) Zeichenkodierung.
  1. g1, NDRorXDR
  2. g1
ST_AsEncodedPolyline (geom, precision=5)    Erzeugt eine codierte Polylinie aus einer LineString Geometrie.
ST_AsFlatGeobuf    Rückgabe einer FlatGeobuf-Darstellung einer Reihe von Zeilen.
  1. row agg
  2. row, index
  3. row, index, geom_name
ST_AsGeobuf    Gibt eine Menge an Zeilen in der Geobuf Darstellung aus.
  1. row agg
  2. row, geom_name
ST_AsGeoJSON  G  3d    Rückgabe einer Geometrie oder eines Merkmals im GeoJSON-Format.
  1. feature, geom_column="", maxdecimaldigits=9, pretty_bool=false, id_column=''
  2. geom, maxdecimaldigits=9, options=8
  3. geog, maxdecimaldigits=9, options=0
ST_AsGML  mm  G  3d    Gibt die Geometrie als GML-Element - Version 2 oder 3 - zurück.
  1. geom, maxdecimaldigits=15, options=0
  2. geog, maxdecimaldigits=15, options=0, nprefix=null, id=null
  3. version, geom, maxdecimaldigits=15, options=0, nprefix=null, id=null
  4. version, geog, maxdecimaldigits=15, options=0, nprefix=null, id=null
ST_AsKML  G  3d    Gibt die Geometrie als GML-Element - Version 2 oder 3 - zurück.
  1. geom, maxdecimaldigits=15, nprefix=NULL
  2. geog, maxdecimaldigits=15, nprefix=NULL
ST_AsLatLonText (pt, format='')    Gibt die "Grad, Minuten, Sekunden"-Darstellung für den angegebenen Punkt aus.
ST_AsMARC21 (geom, format='hdddmmss')    Gibt die Geometrie als MARC21/XML-Datensatz mit einem geografischen Datenfeld (034) zurück.
ST_AsMVTGeom (geom, bounds, extent=4096, buffer=256, clip_geom=true)    Transformiert eine Geometrie in den Koordinatenraum einer MVT-Kachel.
ST_AsMVT    Aggregatfunktion, die eine MVT-Darstellung einer Reihe von Zeilen zurückgibt.
  1. row agg
  2. row, name
  3. row, name, extent
  4. row, name, extent, geom_name
  5. row, name, extent, geom_name, feature_id_name
ST_AsSVG  G    Gibt eine Geometrie als SVG-Pfad aus.
  1. geom, rel=0, maxdecimaldigits=15
  2. geog, rel=0, maxdecimaldigits=15
ST_AsTWKB    Gibt die Geometrie als TWKB, aka "Tiny Well-known Binary" zurück
  1. geom, prec=0, prec_z=0, prec_m=0, with_sizes=false, with_boxes=false
  2. geom, ids, prec=0, prec_z=0, prec_m=0, with_sizes=false, with_boxes=false
ST_AsX3D  3d (g1, maxdecimaldigits=15, options=0)    Gibt eine Geometrie im X3D XML Knotenelement-Format zurück: ISO-IEC-19776-1.2-X3DEncodings-XML
ST_GeoHash (geom, maxchars=full_precision_of_point)    Gibt die Geometrie in der GeoHash Darstellung aus.

Operatoren
&&  G    Gibt TRUE zurück, wenn die 2D Bounding Box von A die 2D Bounding Box von B schneidet.
  1. A, B
  2. A, B
&&(geometry,box2df) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn sich die 2D Bounding Box (cached) einer Geometrie mit einer 2D Bounding Box mit Gleitpunktgenauigkeit (BOX2DF) überschneidet.
&&(box2df,geometry) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn eine 2D float precision bounding box (BOX2DF) eine Geometrie (cached) 2D bounding box schneidet.
&&(box2df,box2df) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn sich zwei 2D float precision Bounding Boxes (BOX2DF) überschneiden.
&&&  3d (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn A's n-D bounding box B's n-D bounding box schneidet.
&&&(geometry,gidx)  3d (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die (cached) n-D bounding box einer Geometrie eine n-D float precision bounding box (GIDX) schneidet.
&&&(gidx,geometry)  3d (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn eine n-D float precision bounding box (GIDX) eine (cached) n-D bounding box einer Geometrie schneidet.
&&&(gidx,gidx)  3d (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn sich zwei n-D float precision bounding boxes (GIDX) gegenseitig überschneiden.
&< (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die bounding box der Geometrie A, die bounding box der Geometrie B überlagert oder links davon liegt.
&<| (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die bounding box von A jene von B überlagert oder unterhalb liegt.
&> (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die Bounding Box von A jene von B überlagert oder rechts davon liegt.
<< (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die Bounding Box von A zur Gänze links von der von B liegt.
<<| (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn A's Bounding Box zur Gänze unterhalb von der von B liegt.
=  G    Gibt TRUE zurück, wenn die Koordinaten und die Reihenfolge der Koordinaten der Geometrie/Geographie A und der Geometrie/Geographie B ident sind.
  1. A, B
  2. A, B
>> (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn A's bounding box zur Gänze rechts von der von B liegt.
@ (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die Bounding Box von A in jener von B enthalten ist.
@(geometry,box2df) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die 2D Bounding Box einer Geometrie in einer 2D float precision Bbounding Box (BOX2DF) enthalten ist.
@(box2df,geometry) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn eine 2D float precision bounding box (BOX2DF) in der 2D Bounding Box einer Geometrie enthalten ist..
@(box2df,box2df) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn eine 2D float precision bounding box (BOX2DF) innerhalb einer anderen 2D float precision bounding box enthalten ist.
|&> (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn A's bounding box diejenige von B überlagert oder oberhalb von B liegt.
|>> (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn A's bounding box is zur Gänze oberhalb der von B liegt.
~ (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn A's bounding box die von B enthält.
~(geometry,box2df) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die 2D bounding box einer Geometrie eine 2D float precision bounding box (GIDX) enthält.
~(box2df,geometry) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn eine 2D float precision bounding box (BOX2DF) die 2D Bounding Box einer Geometrie enthält.
~(box2df,box2df) (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn eine 2D float precision bounding box (BOX2DF) eine andere 2D float precision bounding box (BOX2DF) enthält.
~= (A, B)    Gibt TRUE zurück, wenn die bounding box von A ident mit jener von B ist.
<->  G    Gibt die 2D Entfernung zwischen A und B zurück.
  1. A, B
  2. A, B
|=| (A, B)    Gibt die Entfernung zwischen den Trajektorien A und B, am Ort der dichtesten Annäherung, an.
<#> (A, B)    Gibt die 2D Entfernung zwischen den Bounding Boxes von A und B zurück
<<->> (A, B)    Gibt den n-D-Abstand zwischen den Geometrien oder Begrenzungsrahmen von A und B zurück

Lagevergleiche
ST_3DIntersects  mm  3d (geomA, geomB)    Prüft, ob sich zwei Geometrien in 3D räumlich schneiden - nur für Punkte, Linienzüge, Polygone, polyedrische Flächen (Bereich)
ST_Contains  mm (geomA, geomB)    Tests, wenn jeder Punkt von B in A liegt und ihre Innenräume einen gemeinsamen Punkt haben
ST_ContainsProperly (geomA, geomB)    Prüft, ob jeder Punkt von B im Inneren von A liegt
ST_CoveredBy  G    Prüft, ob jeder Punkt von A in B liegt
  1. geomA, geomB
  2. geogA, geogB
ST_Covers  G    Prüft, ob jeder Punkt von B in A liegt
  1. geomA, geomB
  2. geogpolyA, geogpointB
ST_Crosses  mm (g1, g2)    Prüft, ob zwei Geometrien einige, aber nicht alle, innere Punkte gemeinsam haben
ST_Disjoint  mm (A, B)    Prüft, ob zwei Geometrien keine gemeinsamen Punkte haben
ST_Equals  mm (A, B)    Prüft, ob zwei Geometrien dieselbe Menge von Punkten enthalten
ST_Intersects  mm  G    Prüft, ob sich zwei Geometrien schneiden (sie haben mindestens einen Punkt gemeinsam)
  1. geomA, geomB
  2. geogA, geogB
ST_LineCrossingDirection (linestringA, linestringB)    Gibt eine Zahl zurück, die das Kreuzungsverhalten von zwei LineStrings angibt
ST_OrderingEquals  mm (A, B)    Prüft, ob zwei Geometrien die gleiche Geometrie darstellen und Punkte in der gleichen Richtungsreihenfolge haben
ST_Overlaps  mm (A, B)    Prüft, ob zwei Geometrien die gleiche Abmessung haben und sich schneiden, aber jede mindestens einen Punkt hat, der nicht in der anderen liegt
ST_Relate  mm    Prüft, ob zwei Geometrien eine topologische Beziehung haben, die einem Schnittpunktmatrixmuster entspricht, oder berechnet ihre Schnittpunktmatrix
  1. geomA, geomB, intersectionMatrixPattern
  2. geomA, geomB
  3. geomA, geomB, boundaryNodeRule
ST_RelateMatch (intersectionMatrix, intersectionMatrixPattern)    Testet, ob eine DE-9IM Schnittpunktmatrix mit einem Schnittpunktmuster übereinstimmt
ST_Touches  mm (A, B)    Prüft, ob zwei Geometrien mindestens einen Punkt gemeinsam haben, aber ihre Innenräume sich nicht schneiden
ST_Within  mm (A, B)    Tests, wenn jeder Punkt von A in B liegt und ihre Innenräume einen gemeinsamen Punkt haben
ST_3DDWithin  mm  3d (g1, g2, distance_of_srid)    Prüft, ob zwei 3D-Geometrien innerhalb eines bestimmten 3D-Abstands liegen
ST_3DDFullyWithin  3d (g1, g2, distance)    Prüft, ob zwei 3D-Geometrien vollständig innerhalb eines bestimmten 3D-Abstands liegen
ST_DFullyWithin (g1, g2, distance)    Tests if a geometry is entirely inside a distance of another
ST_DWithin  G    Prüft, ob zwei Geometrien innerhalb eines bestimmten Abstands liegen
  1. g1, g2, distance_of_srid
  2. gg1, gg2, distance_meters, use_spheroid = true
ST_PointInsideCircle (a_point, center_x, center_y, radius)    Prüft, ob ein geometrischer Punkt innerhalb eines Kreises liegt, der durch einen Mittelpunkt und einen Radius definiert ist

Messfunktionen
ST_Area  mm  G    Gibt den geometrischen Schwerpunkt einer Geometrie zurück.
  1. g1
  2. geog, use_spheroid = true
ST_Azimuth  G    Gibt die 2-dimenionale kürzeste Strecke zwischen zwei Geometrien als Linie zurück
  1. origin, target
  2. origin, target
ST_Angle    Gibt den Winkel zwischen 3 Punkten oder zwischen 2 Vektoren (4 Punkte oder 2 Linien) zurück.
  1. point1, point2, point3, point4
  2. line1, line2
ST_ClosestPoint  G    Gibt den 2D-Punkt auf g1 zurück, der g2 am nächsten ist. Dies ist der erste Punkt der kürzesten Linie von einer Geometrie zur anderen.
  1. geom1, geom2
  2. geom1, geom2, use_spheroid = true
ST_3DClosestPoint  3d (g1, g2)    Gibt den 3-dimensionalen Punkt auf g1 zurück, der den kürzesten Abstand zu g2 hat. Dies ist der Anfangspunkt des kürzesten Abstands in 3D.
ST_Distance  mm  G    Gibt die größte 3-dimensionale Distanz zwischen zwei geometrischen Objekten als Linie zurück
  1. g1, g2
  2. geog1, geog2, use_spheroid = true
ST_3DDistance  mm  3d (g1, g2)    Für den geometrischen Datentyp. Es wird der geringste 3-dimensionale kartesische Abstand (basierend auf dem Koordinatenreferenzsystem) zwischen zwei geometrischen Objekten in projizierten Einheiten zurückgegeben.
ST_DistanceSphere (geomlonlatA, geomlonlatB, radius=6371008)    Gibt die kürzeste Distanz zwischen zwei geometrischen Objekten zurück, die über Länge, Breite und ein bestimmtes Referenzellipsoid gegeben sind. Vorgängerversionen von PostGIS 1.5 unterstützten nur Punkte.
ST_DistanceSpheroid (geomlonlatA, geomlonlatB, measurement_spheroid=WGS84)    Gibt die kürzeste Distanz zwischen zwei geometrischen Objekten zurück, die über Länge, Breite und ein bestimmtes Referenzellipsoid gegeben sind. Vorgängerversionen von PostGIS 1.5 unterstützten nur Punkte.
ST_FrechetDistance (g1, g2, densifyFrac = -1)    Gibt den kürzesten 3-dimensionalen Abstand zwischen zwei geometrischen Objekten als Linie zurück
ST_HausdorffDistance    Gibt den kürzesten 3-dimensionalen Abstand zwischen zwei geometrischen Objekten als Linie zurück
  1. g1, g2
  2. g1, g2, densifyFrac
ST_Length  mm  G    Gibt den geometrischen Schwerpunkt einer Geometrie zurück.
  1. a_2dlinestring
  2. geog, use_spheroid = true
ST_Length2D (a_2dlinestring)    Gibt die 2-dimensionale Länge einer Linie oder einer Mehrfachlinie zurück. Dies ist ein Alias für ST_Length
ST_3DLength  mm  3d (a_3dlinestring)    Gibt den geometrischen Schwerpunkt einer Geometrie zurück.
ST_LengthSpheroid  3d (a_geometry, a_spheroid)    Gibt den geometrischen Schwerpunkt einer Geometrie zurück.
ST_LongestLine (g1, g2)    Gibt die größte 3-dimensionale Distanz zwischen zwei geometrischen Objekten als Linie zurück
ST_3DLongestLine  3d (g1, g2)    Gibt die größte 3-dimensionale Distanz zwischen zwei geometrischen Objekten als Linie zurück
ST_MaxDistance (g1, g2)    Gibt die größte 2-dimensionale Distanz zwischen zwei geometrischen Objekten in projizierten Einheiten zurück.
ST_3DMaxDistance  3d (g1, g2)    Für den geometrischen Datentyp. Gibt die maximale 3-dimensionale kartesische Distanz (basierend auf dem Koordinatenreferenzsystem) zwischen zwei geometrischen Objekten in projizierten Einheiten zurück.
ST_MinimumClearance (g)    Gibt das Mindestabstandsmaß für eine Geometrie zurück; ein Maß für die Robustheit einer Geometrie.
ST_MinimumClearanceLine (g)    Gibt ein Linienstück mit zwei Punkten zurück, welche sich über das Mindestabstandsmaß erstreckt.
ST_Perimeter  mm  G    Gibt die Länge der Begrenzung einer polygonalen Geometrie oder Geografie zurück.
  1. g1
  2. geog, use_spheroid = true
ST_Perimeter2D (geomA)    Gibt den 2D-Umfang einer polygonalen Geometrie zurück. Alias für ST_Perimeter.
ST_3DPerimeter  mm  3d (geomA)    Gibt den geometrischen Schwerpunkt einer Geometrie zurück.
ST_ShortestLine  G    Gibt die 2-dimenionale kürzeste Strecke zwischen zwei Geometrien als Linie zurück
  1. geom1, geom2
  2. geom1, geom2, use_spheroid = true
ST_3DShortestLine  3d (g1, g2)    Gibt den kürzesten 3-dimensionalen Abstand zwischen zwei geometrischen Objekten als Linie zurück

Overlay-Funktionen
ST_ClipByBox2D (geom, box)    Berechnet den Teil einer Geometrie, der innerhalb eines Rechtecks liegt.
ST_Difference  mm  g3.9  3d (geomA, geomB, gridSize = -1)    Berechnet eine Geometrie, die den Teil der Geometrie A darstellt, der die Geometrie B nicht schneidet.
ST_Intersection  mm  G  g3.9  3d    Berechnet eine Geometrie, die den gemeinsamen Teil der Geometrien A und B darstellt.
  1. geomA, geomB, gridSize = -1
  2. geogA, geogB
ST_MemUnion  3d (geomfield)    Aggregatfunktion, die Geometrien auf eine speichereffiziente, aber langsamere Weise zusammenfasst
ST_Node  3d (geom)    Knoten eine Sammlung von Linien.
ST_Split (input, blade)    Gibt eine Sammlung von Geometrien zurück, die durch Aufteilung einer Geometrie durch eine andere Geometrie entstanden sind.
ST_Subdivide  g3.9 (geom, max_vertices=256, gridSize = -1)    Berechnet eine geradlinige Unterteilung einer Geometrie.
ST_SymDifference  mm  g3.9  3d (geomA, geomB, gridSize = -1)    Berechnet eine Geometrie, die die Teile der Geometrien A und B darstellt, die sich nicht überschneiden.
ST_UnaryUnion  g3.9  3d (geom, gridSize = -1)    Berechnet die Vereinigung der Komponenten einer einzelnen Geometrie.
ST_Union  mm  g3.9  3d    Berechnet eine Geometrie, die die Punktmengenvereinigung der Eingabegeometrien darstellt.
  1. g1, g2
  2. g1, g2, gridSize
  3. g1_array
  4. g1field agg
  5. g1field, gridSize agg

Geometrieverarbeitung
ST_Buffer  mm  G    Berechnet eine Geometrie, die alle Punkte innerhalb eines bestimmten Abstands zu einer Geometrie umfasst.
  1. g1, radius_of_buffer, buffer_style_parameters = ''
  2. g1, radius_of_buffer, num_seg_quarter_circle
  3. g1, radius_of_buffer, buffer_style_parameters
  4. g1, radius_of_buffer, num_seg_quarter_circle
ST_BuildArea (geom)    Erzeugt eine polygonale Geometrie, die aus dem Linienwerk einer Geometrie gebildet wird.
ST_Centroid  mm  G    Gibt den geometrischen Schwerpunkt einer Geometrie zurück.
  1. g1
  2. g1, use_spheroid = true
ST_ChaikinSmoothing  3d (geom, nIterations = 1, preserveEndPoints = false)    Gibt eine geglättete Version einer Geometrie zurück, die den Chaikin-Algorithmus verwendet
ST_ConcaveHull (param_geom, param_pctconvex, param_allow_holes = false)    Berechnet eine möglicherweise konkave Geometrie, die alle Eckpunkte der Eingabegeometrie enthält
ST_ConvexHull  mm  3d (geomA)    Berechnet die konvexe Hülle einer Geometrie.
ST_DelaunayTriangles  3d (g1, tolerance = 0.0, flags = 0)    Gibt die Delaunay-Triangulation der Scheitelpunkte einer Geometrie zurück.
ST_FilterByM (geom, min, max = null, returnM = false)    Entfernt Scheitelpunkte basierend auf ihrem M-Wert
ST_GeneratePoints (g, npoints, seed = 0)    Erzeugt einen Multipunkt aus zufälligen Punkten, die in einem Polygon oder MultiPolygon enthalten sind.
ST_GeometricMedian  3d (geom, tolerance = NULL, max_iter = 10000, fail_if_not_converged = false)    Gibt den geometrischen Median eines Mehrfachpunktes zurück.
ST_LineMerge  g3.11    Gibt die Linien zurück, die durch das Zusammenfügen eines MultiLineString gebildet werden.
  1. amultilinestring
  2. amultilinestring, directed
ST_MaximumInscribedCircle  g3.9 (geom)    Berechnet die konvexe Hülle einer Geometrie.
ST_LargestEmptyCircle  g3.9 (geom, tolerance=0.0, boundary=POINT EMPTY)    Berechnet den größten Kreis, der eine Geometrie nicht überschneidet.
ST_MinimumBoundingCircle (geomA, num_segs_per_qt_circ=48)    Gibt das kleinste Kreispolygon zurück, das eine Geometrie enthält.
ST_MinimumBoundingRadius (geom)    Gibt den Mittelpunkt und den Radius des kleinsten Kreises zurück, der eine Geometrie enthält.
ST_OrientedEnvelope (geom)    Gibt ein Rechteck mit minimalem Flächeninhalt zurück, das eine Geometrie enthält.
ST_OffsetCurve (line, signed_distance, style_parameters='')    Gibt eine versetzte Linie in einem bestimmten Abstand und einer bestimmten Seite von einer Eingabelinie zurück.
ST_PointOnSurface  mm  3d (g1)    Berechnet einen Punkt, der garantiert in einem Polygon oder auf einer Geometrie liegt.
ST_Polygonize    Berechnet eine Sammlung von Polygonen, die aus dem Linienwerk einer Reihe von Geometrien gebildet werden.
  1. geomfield agg
  2. geom_array
ST_ReducePrecision  g3.9 (g, gridsize)    Gibt eine gültige Geometrie mit auf eine Rastertoleranz gerundeten Punkten zurück.
ST_SharedPaths (lineal1, lineal2)    Gibt eine Sammelgeometrie zurück, welche die gemeinsamen Strecken der beiden eingegebenen LineStrings/MultiLinestrings enthält.
ST_Simplify    Gibt eine vereinfachte Darstellung einer Geometrie unter Verwendung des Douglas-Peucker-Algorithmus zurück.
  1. geom, tolerance
  2. geom, tolerance, preserveCollapsed
ST_SimplifyPreserveTopology (geom, tolerance)    Gibt eine vereinfachte und gültige Darstellung einer Geometrie zurück, die den Douglas-Peucker-Algorithmus verwendet.
ST_SimplifyPolygonHull  g3.11 (param_geom, vertex_fraction, is_outer = true)    Berechnet eine vereinfachte topologieerhaltende äußere oder innere Hülle einer polygonalen Geometrie.
ST_SimplifyVW (geom, tolerance)    Liefert eine vereinfachte Darstellung einer Geometrie unter Verwendung des Visvalingam-Whyatt-Algorithmus
ST_SetEffectiveArea (geom, threshold = 0, set_area = 1)    Legt die effektive Fläche für jeden Scheitelpunkt unter Verwendung des Visvalingam-Whyatt-Algorithmus fest.
ST_TriangulatePolygon  g3.11 (geom)    Berechnet die eingeschränkte Delaunay-Triangulation von Polygonen
ST_VoronoiLines (geom, tolerance = 0.0, extend_to = NULL)    Gibt die Grenzen des Voronoi-Diagramms der Eckpunkte einer Geometrie zurück.
ST_VoronoiPolygons (geom, tolerance = 0.0, extend_to = NULL)    Gibt die Zellen des Voronoi-Diagramms der Scheitelpunkte einer Geometrie zurück.

Deckungen
ST_CoverageInvalidEdges  g3.12 (geom, tolerance = 0)    Fensterfunktion, die Stellen findet, an denen die Polygone keine gültige Abdeckung bilden.
ST_CoverageSimplify  g3.12 (geom, tolerance, simplifyBoundary = true)    Fensterfunktion, die die Kanten einer polygonalen Abdeckung vereinfacht.
ST_CoverageUnion (geom)    Berechnet die Vereinigung einer Menge von Polygonen, die eine Abdeckung bilden, indem gemeinsame Kanten entfernt werden.

Affine Transformationen
ST_Affine  3d    Wenden Sie eine affine 3D-Transformation auf eine Geometrie an.
  1. geomA, a, b, c, d, e, f, g, h, i, xoff, yoff, zoff
  2. geomA, a, b, d, e, xoff, yoff
ST_Rotate  3d    Dreht eine Geometrie um einen Ursprungspunkt.
  1. geomA, rotRadians
  2. geomA, rotRadians, x0, y0
  3. geomA, rotRadians, pointOrigin
ST_RotateX  3d (geomA, rotRadians)    Dreht eine Geometrie um die X-Achse.
ST_RotateY  3d (geomA, rotRadians)    Dreht eine Geometrie um die Y-Achse.
ST_RotateZ  3d (geomA, rotRadians)    Dreht eine Geometrie um die Z-Achse.
ST_Scale  3d    Skaliert eine Geometrie um bestimmte Faktoren.
  1. geomA, XFactor, YFactor, ZFactor
  2. geomA, XFactor, YFactor
  3. geom, factor
  4. geom, factor, origin
ST_Translate  3d    Verschiebt eine Geometrie um vorgegebene Offsets.
  1. g1, deltax, deltay
  2. g1, deltax, deltay, deltaz
ST_TransScale  3d (geomA, deltaX, deltaY, XFactor, YFactor)    Verschiebt und skaliert eine Geometrie mit vorgegebenen Offsets und Faktoren.

Clustering-Funktionen
ST_ClusterDBSCAN (geom, eps, minpoints)    Fensterfunktion, die eine Cluster-ID für jede Eingabegeometrie unter Verwendung des DBSCAN-Algorithmus zurückgibt.
ST_ClusterIntersecting (g)    Aggregatfunktion, die Eingabegeometrien zu zusammenhängenden Mengen clustert.
ST_ClusterIntersectingWin (geom)    Fensterfunktion, die für jede Eingabegeometrie eine Cluster-ID zurückgibt und die Eingabegeometrien in zusammenhängende Gruppen clustert.
ST_ClusterKMeans (geom, number_of_clusters, max_radius)    Fensterfunktion, die eine Cluster-ID für jede Eingabegeometrie unter Verwendung des K-Means-Algorithmus zurückgibt.
ST_ClusterWithin (g, distance)    Aggregatfunktion, die Geometrien nach Trennungsabstand gruppiert.
ST_ClusterWithinWin (geom, distance)    Fensterfunktion, die eine Cluster-ID für jede Eingabegeometrie zurückgibt, Clustering anhand des Trennungsabstands.

Bounding Box-Funktionen
Box2D (geom)    Gibt ein BOX2D zurück, das die 2D-Ausdehnung einer Geometrie darstellt.
Box3D  3d (geom)    Gibt ein BOX3D zurück, das die 3D-Ausdehnung einer Geometrie darstellt.
ST_EstimatedExtent    Gibt die geschätzte Ausdehnung einer räumlichen Tabelle zurück.
  1. schema_name, table_name, geocolumn_name, parent_only
  2. schema_name, table_name, geocolumn_name
  3. table_name, geocolumn_name
ST_Expand    Gibt einen Begrenzungsrahmen zurück, der aus einem anderen Begrenzungsrahmen oder einer Geometrie erweitert wurde.
  1. geom, units_to_expand
  2. geom, dx, dy, dz=0, dm=0
  3. box, units_to_expand
  4. box, dx, dy
  5. box, units_to_expand
  6. box, dx, dy, dz=0
ST_Extent (geomfield)    Aggregatfunktion, die den Begrenzungsrahmen von Geometrien zurückgibt.
ST_3DExtent  3d (geomfield)    Aggregatfunktion, die den 3D-Begrenzungsrahmen von Geometrien zurückgibt.
ST_MakeBox2D (pointLowLeft, pointUpRight)    Erzeugt ein BOX2D, das durch zwei 2D-Punktgeometrien definiert ist.
ST_3DMakeBox (point3DLowLeftBottom, point3DUpRightTop)    Erzeugt einen BOX3D, der durch zwei 3D-Punktgeometrien definiert ist.
ST_XMax  3d (aGeomorBox2DorBox3D)    Gibt die X-Maxima eines 2D- oder 3D-Begrenzungsrahmens oder einer Geometrie zurück.
ST_XMin  3d (aGeomorBox2DorBox3D)    Gibt die X-Minima eines 2D- oder 3D-Begrenzungsrahmens oder einer Geometrie zurück.
ST_YMax  3d (aGeomorBox2DorBox3D)    Gibt die Y-Maxima eines 2D- oder 3D-Begrenzungsrahmens oder einer Geometrie zurück.
ST_YMin  3d (aGeomorBox2DorBox3D)    Gibt die Y-Minima eines 2D- oder 3D-Begrenzungsrahmens oder einer Geometrie zurück.
ST_ZMax  3d (aGeomorBox2DorBox3D)    Gibt die Z-Maxima eines 2D- oder 3D-Begrenzungsrahmens oder einer Geometrie zurück.
ST_ZMin  3d (aGeomorBox2DorBox3D)    Gibt die Z-Minima eines 2D- oder 3D-Begrenzungsrahmens oder einer Geometrie zurück.

Kilometrierung
ST_LineInterpolatePoint  G  3d    Gibt einen oder mehrere, entlang einer Linie interpolierte Punkte zurück.
  1. a_linestring, a_fraction
  2. a_linestring, a_fraction, use_spheroid = true
ST_3DLineInterpolatePoint  3d (a_linestring, a_fraction)    Gibt einen oder mehrere, entlang einer Linie interpolierte Punkte zurück.
ST_LineInterpolatePoints  G  3d    Gibt einen oder mehrere, entlang einer Linie interpolierte Punkte zurück.
  1. a_linestring, a_fraction, repeat
  2. a_linestring, a_fraction, use_spheroid = true, repeat = true
ST_LineLocatePoint  G    Liefert die gebrochene Position des Punktes auf einer Linie, der einem Punkt am nächsten liegt.
  1. a_linestring, a_point
  2. a_linestring, a_point, use_spheroid = true
ST_LineSubstring  G  3d    Gibt den Teil einer Linie zwischen zwei gebrochenen Stellen zurück.
  1. a_linestring, startfraction, endfraction
  2. a_linestring, startfraction, endfraction
ST_LocateAlong  mm (geom_with_measure, measure, offset = 0)    Gibt die Punkte auf einer Geometrie zurück, die einem Messwert entsprechen.
ST_LocateBetween  mm (geom, measure_start, measure_end, offset = 0)    Gibt die Teile einer Geometrie zurück, die einem Messbereich entsprechen.
ST_LocateBetweenElevations  3d (geom, elevation_start, elevation_end)    Gibt die Teile einer Geometrie zurück, die in einem Höhenbereich (Z) liegen.
ST_InterpolatePoint  3d (linear_geom_with_measure, point)    Für einen gegebenen Punkt wird die Kilometrierung auf dem nächstliegenden Punkt einer Geometrie zurück.
ST_AddMeasure  3d (geom_mline, measure_start, measure_end)    Interpoliert Maße entlang einer linearen Geometrie.

Trajektorie-Funktionen
ST_IsValidTrajectory  3d (line)    Prüft, ob die Geometrie eine gültige Flugbahn ist.
ST_ClosestPointOfApproach  3d (track1, track2)    Liefert ein Maß für den nächstgelegenen Punkt der Annäherung von zwei Flugbahnen.
ST_DistanceCPA  3d (track1, track2)    Liefert den Abstand zwischen dem nächstgelegenen Punkt der Annäherung zweier Flugbahnen.
ST_CPAWithin  3d (track1, track2, dist)    Prüft, ob der nächstgelegene Punkt der Annäherung zweier Flugbahnen innerhalb der angegebenen Entfernung liegt.

Unterstützung von lang andauernden Transaktionen/Long Transactions
AddAuth (auth_token)    Fügt einen Berechtigungsschlüssel für die aktuelle Transaktion hinzu.
CheckAuth    Legt einen Trigger auf eine Tabelle an um, basierend auf einen Token, Updates und Deletes von Zeilen zu verhindern oder zu erlauben.
  1. a_schema_name, a_table_name, a_key_column_name
  2. a_table_name, a_key_column_name
DisableLongTransactions ()    DisableLongTransactions
EnableLongTransactions ()    EnableLongTransactions
LockRow    Setzt einen Lock/Autorisierung auf eine bestimmte Zeile in der Tabelle
  1. a_schema_name, a_table_name, a_row_key, an_auth_token, expire_dt
  2. a_table_name, a_row_key, an_auth_token, expire_dt
  3. a_table_name, a_row_key, an_auth_token
UnlockRows (auth_token)    Entfernt alle Sperren, die von einem Berechtigungstoken gehalten werden.

Version Funktionen
PostGIS_Extensions_Upgrade (target_version=null)    Packt und aktualisiert PostGIS-Erweiterungen (z.B. postgis_raster, postgis_topology, postgis_sfcgal) auf die angegebene oder neueste Version.
PostGIS_Full_Version ()    Meldet die vollständige PostGIS-Version und Informationen zur Build-Konfiguration.
PostGIS_GEOS_Version ()    Gibt die Versionsnummer der GEOS-Bibliothek zurück.
PostGIS_GEOS_Compiled_Version ()    Gibt die Versionsnummer der GEOS-Bibliothek zurück, mit der PostGIS erstellt wurde.
PostGIS_Liblwgeom_Version ()    Gibt die Versionsnummer der liblwgeom-Bibliothek zurück. Diese sollte mit der Version von PostGIS übereinstimmen.
PostGIS_LibXML_Version ()    Gibt die Versionsnummer der libxml2-Bibliothek zurück.
PostGIS_Lib_Build_Date ()    Gibt das Erstellungsdatum der PostGIS-Bibliothek zurück.
PostGIS_Lib_Version ()    Gibt die Versionsnummer der PostGIS-Bibliothek zurück.
PostGIS_PROJ_Version ()    Gibt die Versionsnummer der PROJ4-Bibliothek zurück.
PostGIS_Wagyu_Version ()    Gibt die Versionsnummer der internen Wagyu-Bibliothek zurück.
PostGIS_Scripts_Build_Date ()    Gibt das Erstellungsdatum der PostGIS-Skripte zurück.
PostGIS_Scripts_Installed ()    Gibt die Version der in dieser Datenbank installierten PostGIS-Skripte zurück.
PostGIS_Scripts_Released ()    Gibt die Versionsnummer des Skripts postgis.sql zurück, das mit der installierten PostGIS-Bibliothek veröffentlicht wurde.
PostGIS_Version ()    Gibt die PostGIS-Versionsnummer und die Kompilieroptionen zurück.

PostGIS Grand Unified Custom Variables (GUCs)
postgis.backend    Dieses Backend stellt eine Funktion zur Auswahl zwischen GEOS und SFCGAL zur Verfügung.
postgis.gdal_datapath    Eine Konfigurationsmöglichkeit um den Wert von GDAL's GDAL_DATA Option zu setzen. Wenn sie nicht gesetzt ist, wird die Umgebungsvariable GDAL_DATA verwendet.
postgis.gdal_enabled_drivers    Eine Konfigurationsmöglichkeit um einen GDAL Treiber in der PostGIS Umgebung zu aktivieren. Beeinflusst die Konfigurationsvariable GDAL_SKIP von GDAL.
postgis.enable_outdb_rasters    Eine boolesche Konfigurationsmöglichkeit um den Zugriff auf out-db Rasterbänder zu ermöglichen
postgis.gdal_vsi_options    Eine boolesche Konfigurationsmöglichkeit um den Zugriff auf out-db Rasterbänder zu ermöglichen

Funktionen zur Fehlersuche
PostGIS_AddBBox (geomA)    Fügt der Geometrie ein umschreibendes Rechteck bei.
PostGIS_DropBBox (geomA)    Löscht die umschreibenden Rechtecke der Geometrie.
PostGIS_HasBBox (geomA)    Gibt TRUE zurück, wenn die BBox der Geometrie zwischengespeichert ist, andernfalls wird FALSE zurückgegeben.